Wo ist das Glück hin?

April 29, 2018

 

Wo ist das Glück hin? Wie entsteht Glück und was macht uns wirklich glücklich?

In diesem Blogbeitrag möchte ich mit Ihnen meine Ansichten über das Glück teilen. Bei meinen langjährigen Beobachtungen ist mir aufgefallen, dass die meisten Menschen das Glück in materiellen Dingen suchen. Hierfür wird ungemein viel Geld und Lebenszeit investiert. Um das Gefühl von Glück zu erleben, investieren die Meisten ihr hart erarbeitetes Geld in Dinge wie Autos, Kleider, Schmuck, Häuser, Handys, Kosmetik, Fitness usw. Gestärkt wird dieses Gefühl mittels exzessiven Partygängen und Nikotin-, Alkohol- und Drogenkonsum.

 

Das Glück in Beziehungen

Ein weiteres, grosses Phänomen in der heutigen Gesellschaft ist, dass die Menschen das Glück in einer Beziehung suchen. Was ist damit konkret gemeint?

Beziehung zu den Eltern

 

Viele Kinder beginnen bereits zwischen 10 und 16 Jahren mit ihren Eltern zu diskutieren und werfen ihnen vor, dass sie Zuhause nicht mehr glücklich sind.
 

Beziehung Ehe/Konkubinat/Freunde

Bestimmt kennen Sie Paare, welche sich ständig streiten und sich gegenseitig Vorwürfe machen, wie zum Beispiel: „Du machst mich nicht mehr glücklich…“ oder „Ich bin nicht mehr glücklich in dieser Beziehung…“  

 

Ist das nicht ein wenig erstaunlich? Trotz des Besitzes von neusten materiellen Gütern, körperlicher Fitness, beruflicher Karriere, Statussymbolen usw. sieht es so aus, als ob sich die Menschen immer mehr und mehr in einer Leere befinden und unglückliche Beziehungen führen. Wie kommt es dazu?

Programmierung der mentalen Landkarte

 

Der Mensch sucht das Glück in äusseren Dingen, weil seine mentale Landkarte so programmiert ist. Unsere Programmierung entscheidet über unser Leben. Wir leben heute in einem (EGO)System, welches sich von folgenden Attributen ernährt und ausbreitet:

 

1. Vergleich


Die Menschen werden mental so programmiert, dass sie sich ständig mit anderen vergleichen und besser, schöner, fitter, grösser, stärker, mächtiger, erfolgreicher usw. sein wollen. 

 

2. Identifikation mit der Materie
 

Mittels der oben erwähnten Programmierung, werden die Menschen geformt und gelenkt, so dass sie ihre Persönlichkeit durch den Besitz von Gütern, Diplomen und Statussymbolen definieren. Der Mensch identifiziert sich also mit der Materie. Weil aber die Dinge, aufgrund des schnellen Wirtschaftswachstums, sehr rasch „altern“, bringt das den Nachteil mit sich, dass der Mensch wieder aufs Neue konsumieren muss, damit er weiterhin „IN“ bleibt. Um dem Ganzen finanziell standhalten zu können, werden Weiterbildungen absolviert und/oder Überstunden in Kauf genommen. Dies hat wiederum zur Folge, dass weniger Zeit für die Beziehung zur Familie und zu Freunden bleibt. Beziehungsprobleme vermehren sich und auch die emotionale Distanz nimmt zu.

Der moderne Mensch befindet sich also im Hamsterrad und kommt nicht mehr heraus. Die Folgen sind gesundheitliche Schäden, sowohl auf geistiger, als auch auf physischer Ebene.

 

3. Kontrolle und Angst
 

Das Ziel vom Egosystem ist es, die Menschen zu kontrollieren, unterdrücken, verunsichern, auszunutzen und verängstigen.

Die wichtigste Frage in diesem Zusammenhang ist:„Wie gelingt es der Regierung die obenerwähnten Punkte in der Gesellschaft zu verankern?“

 

Das Bildungssystem bildet das Fundament für das System

Um die Menschen zu unterdrücken und sie geistig zu versklaven, werden die Kinder mit dem nutzlosen Wissen des Bildungssystems vertraut gemacht. Dieses Wissen dient lediglich den Mächtigen, um das Wirtschaftssystem aufrechtzuerhalten. Dass wir unnützes Zeug in der Schule lernen, sehen wir daran, dass sehr wenige Menschen erfolgreich kommunizieren können, sei es in der Beziehung, auf der Arbeit oder im alltäglichen Leben. Seine Gefühle, sein Weltbild und seinen Standort in Worte zu fassen und wahrhaftig zu kommunizieren, ist und bleibt die höchste Kunst. Das Nichtbeherrschen dieser Kunst, ist für viele Beziehungsbrüche und Enttäuschungen verantwortlich. Im weiteren können die meisten Menschen mit dem Wissen, welches sie in der Schule vermittelt bekamen, nicht ihre Ängste, Sorgen, Zweifel und Probleme bewältigen. Dies führt zu emotionalen Blockaden auf geistiger Ebene, welche sich langfristig auf der physikalischen Ebene bemerkbar machen. Aus diesem Grund erleiden immer mehr Menschen psychische Erkrankungen und müssen Medikamente schlucken, welche ihnen von Ärzten und Psychiatrien verschrieben worden sind.

Ein weiteres Beispiel sind die veralteten und überfälligen Lernmethoden und Fächer. Statt den Kindern z.B. im Mathematikunterricht nur das Addieren zu lehren, sollte den Kindern auf eine spielerische, lockere und bestimmte Art aufgezeigt werden, wie das Finanzsystem aufgebaut ist und wie es funktioniert. Ich bin mir auch bewusst, dass es nie soweit kommen wird, denn jeder der weiss, wie das Finanzsystem funktioniert, würde nicht mehr arbeiten gehen.
Mehr über das Finanzsystem erfahren Sie in der Blogreihe von Frau Lovric -> Massenmanipulation

 

Nicht zuletzt verschulden sich Jugendliche bereits während der Lehre, aufgrund von Unwissenheit, mangelnder Aufklärung, falschen Vorbildern und durch die Manipulation der Medien. Aus dieser Schuldenfalle können sie sich dann nicht mehr befreien. Dies bildet die Grundlage für ein anhaltendes Selbstsabotageprogramm, Antriebslosigkeit und Depression. 

Die psychischen Folgen der finanziellen Schwierigkeiten und Schulden

 

Weil das Geld für wohltuende Momente an jeder Ecke und Kante fehlt, leben viele Menschen mit dem Quanitäts- und nicht Qualitätsbewusstsein. Dies hat schwerwiegende Folgen, weil man zu einem Rabattjäger wird und versucht das günstigste und zugleich das Beste zu kaufen. Es wird überall gespart, nicht zuletzt auch bei der Ernährung, der persönlichen Weiterentwicklung und bei den Magic Moments im Leben. Ein Teufelskreis beginnt. Die obenerwähnten Faktoren führen dazu, dass der Mensch erschöpft und die Lebensfreude erlischt. Dadurch entsteht eine Leere. Einige versuchen diese entstandene Lücke durch exzessiven Tabak- und Alkoholkonsum, sowie regelmässige Partygänge zu kompensieren, während andere sich zu Hause einsperren und Essattacken haben.

 

Digitale Scheinwelt
 

Weitere Beobachtungen von mir zeigen, dass nicht nur Kinder, sondern auch ältere Personen verlernt haben, während der Freizeit etwas zu unternehmen, um das Leben zu erleben. Sehr viele Menschen verbringen die meiste Zeit damit, in der digitalen Welt Likes zu kassieren oder sich über andere zu informieren und zu lästern.  Um Likes zu kassieren, verraten sie unwissentlich sehr viel über ihr aktuelles Bewusstsein und ihre emotionale Lage. Getürktes Lächeln in die Kamera, das Präsentieren von geleasten Luxusgütern oder Bilder im Gym, welche den eigenen Fleiss beweisen sollen, gehören zur Routinearbeit der breiten Bevölkerungsgruppe. Der Preis für diese Scheinwelt ist sehr hoch. Denn sehr viele Menschen opfern nicht nur ihre Lebenszeit und ihr Geld, sondern auch Ihre Lebensenergie. Gibt es dann doch zu wenig Likes, ist man frustriert, enttäuscht und fast schon depressiv.
 

Mangel an Lebenszeit, Lebensenergie und Geld
 

Was viele nicht verstehen und nicht sehen, ist, dass die obenerwähnten Punkte unglaublich wertvolle Ressourcen sind, um sich zu erholen, kreativ zu werden, Beziehungen zu pflegen und vertiefen und das Leben bewusst zu erleben. Aber durch den heutigen Lifestyle, entsteht eine Abhängigkeit und Gewohnheit, welche für das Zusammenleben der Menschen innerhalb einer Gemeinde ungesund und nicht förderlich sind.

 

Zwischenbilanz

Wer sein Glück und sein Leben von äusseren Faktoren abhängig macht, der kann niemals seine Lebensenergie aufrechthalten und steigern.

 

Warum tun sich das Menschen an? 
 

Die Antwort ist, wir Menschen streben stets nach Anerkennung und wollen nützlich für die Gemeinschaft sein. Niemand kann über einen längeren Zeitraum ohne Liebe, Zuneigung, Wertschätzung und Anerkennung existieren. Diese Gefühle können uns die Oberflächlichkeit, die Scheinwelt, einige Likes und materielle Güter jedoch nicht geben. Die Menschen müssen sich wieder besinnen, um wahres Glück in ihrem inneren zu erleben. Denn wie wir das Leben erleben, hängt nicht von dem ab, was im Aussen ist, sondern von dem, was wir in uns tragen und wie unsere Innenwelt aussieht. 

Hierzu ist es wichtig sein Leben zu reflektieren. Die unten stehenden Fragen werden Sie dabei unterstützen.

 

Reflexionsfragen
 

  • Wer bin ich?

  • Wer ist diese ICH-Gestalt?

  • Wieso bin ich hier? 

  • Was ist meine Aufgabe?

  • Wen liebe ich?

  • Wer liebt mich?

  • Wer tut mir gut?

  • Wer gibt mir Kraft?

  • Was tue ich für andere?

  • Lebe ich mein Potenzial aus oder vegetiere ich einfach nur vor mich hin?

  • Wie kann ich mein Potenzial entfalten?

  • Wer kann mir dabei behilflich sein?

  • Habe ich einen Coach, der mich während dieser Phase unterstützen kann?

 

Wie Sie in Ihrem Bewusstseinein langanhaltendes Glücksgefühl erleben können
 

Seit ich Unternehmer bin (seit 2005) orientiere ich mich am Karma-Prinzip, welches besagt:
 

Du erntest, was Du säst, 
Du erhältst das, was du gibst. 
Je mehr du gibst, desto mehr wirst du bekommen.

Aus diesem Grund achte ich in jedem Augenblick, ob meine Worte, Taten und meine Präsens meine Mitmenschen weiterbringen oder nicht.
Tun Sie das bitte auch. Dann wird Ihnen bewusst, wie es auch mir damals bewusst wurde, dass Sie womöglich nicht immer förderliche Informationen und Gedanken mit ihren Mitmenschen teilen.


Seitdem ich dies bewusst tue, weiss ich: Je mehr ich den Menschen mit meinen Fähigkeiten, Stärken und Talenten diene, desto glücklicher fühle ich mich. Ich bin sehr glücklich darüber, dass ich mit meinen Blogbeiträgen, Videos, Seminaren, Vorträgen, Coachings und Ausbildungen den Menschen diene, welche sich von der Vergangenheit lösen wollen oder dies bereits schon getan haben oder aber auch denen, welche ihr wahres Potenzial erleben möchten. Egal ob jung oder alt, jeder kann von jedem lernen und sein Bewusstsein erweitern.

Wenn Ihnen meine Arbeit gefällt, habe ich einen Wunsch. Unterstützen auch Sie andere bei der persönlichen Entwicklung, damit wir das kollektive Bewusstsein auf ein höheres Niveau bringen können. Je mehr Menschen die Gesetzmässigkeiten des Lebens verstehen und das Glück von Innen erleben, desto mehr werden die Herzen zusammenrücken und umso friedvoller werden wir die Welt erleben.

Daher meine Bitte an Sie, teilen Sie diese Blogbeiträge auch mit Ihren Freunden und Verwandten. 

 

>> 1 to 1 Mentoring mit Birol Isik

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Gefällt mir
Please reload

Aktuelle Beiträge
Please reload

Schlagwörter

Birol Isik Leadershipexperte | Mentor 

KMU Coachings auch extern in Ihrem Unternehmen möglich, z.B. an folgenden Orten: 

Kanton Aargau Schweiz , Kanton Zürich Schweiz, Kanton Zug Schweiz,
Kanton Bern Schweiz, Kanton Basel Schweiz, Kanton Luzern Schweiz, Kanton St. Gallen Schweiz,
Kanton  Glarus Schweiz, Kanton Solothurn Schweiz

Auf Anfrage bietet Herr Isik auch Coachings & Beratungen in folgenden Ländern an: Deutschland, Schweiz, Österreich, England, Frankreich, Italien


Auf Anfrage bietet Birol Isik  Mental Coachings für Profisportler, Führungskräfte sowie Privatpersonen in Europa an.  Anfragen für Coachings mit Name, Vorname, Tel & Betreff an:

info (at) snfa.ch

 

 

Online Ausbildungen, Coachings & Kurse www.snfacademy.ch

Ausbildungen, Coachings & Kurse  SNF Academy: www.snfa.ch

© 2019 created by  Luxury Art - Multimedia Production  www.luxury-art.ch